thingdust spaces

Mit thingdust spaces bieten wir Ihnen unsere Technologie zugeschnitten auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, Räumlichkeiten und Einsatzdauer an.

Lang oder kurzfristig einsetzbar

Nutzen Sie thingdust für eine Bedarfsanalyse oder installieren Sie die Lösung langfristig mit Live-Anzeige für Ihre Mitarbeitenden.

Flexible Anzahl

Beim individuellen Angebot helfen wir Ihnen bei der Berechnung der Anzahl Sensoren für Ihre Meetingräume und Arbeitsplätze. So können Sie die Lösung perfekt zugschnitten für Ihr Büro erhalten.

Mieten oder Kaufen

Sie können unsere Sensoren und Gateways mieten oder kaufen. Je nachdem wie lange Sie die Lösung einsetzen wollen.

Anwendungsmöglichkeit

Langfristige Installation mit Anbindung an bestehendes Raumfindungs Tool über die thingdust-API

Die ZHB Luzern hat eine grosse Anzahl Lernplätze. Diese sind alle auf einem bestehenden System ersichtlich, welches auch die Anzeige von Büchern in den einzelnen Regalen erlaubt. Um den Studenten keine neue Plattform mit zusätzlichem Login anbieten zu müssen, hat die ZHB eine Lösung mit Integration in das bestehende System gesucht.

Die Sensoren sind an den einzelnen Lernplätzen installiert und die Live-Daten werden über die thingdust API in das System von Artec übertragen. Die Besucher der ZHB haben so die Möglichkeit bereits zu Hause die Belegung zu prüfen und können so entscheiden ob sich der Weg dahin lohnt.

success story image

Anwendungsmöglichkeit

Live-Belegungsanzeige auf Screen für Mitarbeiter und Besucher

Der Versicherungskonzern testet aktuell verschiedene Shared-Bürokonzepte und hat eine Lösung zur Anzeige der Live-Belegung gesucht, um den Mitarbeitern direkt beim Eingang freie Arbeitsplätze anzeigen zu können.

Die an den einzelnen Plätzen installierten Sensoren messen in Echtzeit die Belegung und mit der thingdust-frontscreen Anzeige kann diese einfach auf einem Info-Screen angezeigt werden. Um die Belegung zu messen braucht der Mitarbeiter kein weiteres Gerät, sondern der Sensor misst die Anwesenheit mittels PIR-Sensor. Gleichzeitig hat der Kunde die Möglichkeit herauszufinden, wie die Auslastung der verschiedenen Module ist und kann so seine gesamte Umstellung basierend auf den Mitarbeiterbedürfnissen planen.

success story image

Anwendungsmöglichkeit

Temporäre Überprüfung der Anzahl Sitzplätze in Meetingräumen

Sodexo

Der Kunde von sodexo hat Meetingräume und Fokusräume in unterschiedlichen Grössen auf mehreren Stockwerken verteilt. Die Anzahl der Plätze variiert von eins bis zwölf. Der Gebäudeverantwortliche hat das Gefühl, dass die Auslastung nicht optimal ist und sich meist weniger Personen in den Räumen befinden.

Um die Belegung zu messen wurden unter den Tischen für jeden einzelnen Sitzplatz thingdust Sensoren installiert. Diese messen die Belegung der einzelnen Stühle und ermöglichen die Auswertung über die tatsächliche Nutzung der Räume. Relativ schnell konnte festgestellt werden, dass die Räume für bis zu 12 Personen lediglich von durschnittlich drei Personen genutzt werden.

success story image

Erhalten Sie ihr persönliches Angebot

Einsatzdauer
Wie viele Mitarbeiter sind beteiligt?
Welche Spacetypen wollen Sie messen?
Anwendungstyp
wrong captcha